Uell del Segadors: 11.01.2001 - März 2012 

   "Weine nicht, Mama, Uell ist jetzt im Boxer-Himmel"

 

Jonnie Walker vom Kanzlerwald, geboren 2003 in Pforzheim

Ein Ausnahmehund. Er ist anders als alle anderen. Er bekommt nie genug, egal wovon. Er frisst bis er platzt, er spielt bis er umfällt, er knutscht, bis alle nass sind. Er ist ein sehr liebenswerter Hund, der im Haus nicht angehemer sein könnte. Er macht nichts kaputt, er bettelt nie und hört aufs Wort. Leider ist er absolut unverträglich mit anderen Hunden. Er war als Welpe schon sehr (hyper-)aktiv, hat sich schlecht konzentrieren können und verlor nach kürzester Zeit an allem das Interesse.  

 


Auf der anderen Seite hat er sich auf dem Hundeplatz fast überschlagen um auch ja alles richtig zu machen. In der Unterordnung ist r immer hoch konzentriert. Im Schutzdienst gibt es keinen, der so schnell und sicher im Ärmel hängt wie er. Nur in der Fährte konnte er nie einen Blumentopf gewinnen, weil ihm seine Aufregung immer im Weg stand. So absolvierte er nur ein paar mal die BH-Prüfung, und wir begnügten uns damit, dass er nach getaner Arbeit mal richtig gut schlafen konnte. Er liebt Menschen und begrüßt jeden Gast mit Schwanzwedeln und Luftküsschen. Für Leckerchen tut er alles. Zu Kindern ist er warmherzig und Kuscheln findet er mittlerweile auch ganz toll. Aber seine größte Leidenschaft ist das Schwimmen. Jeder See ist seiner und tauchen kann er auch sehr gut. Das ist unser Jo. Wir lieben und akzeptieren ihn so, wie er ist und freuen uns so einen Ausnahmehund zu unserer Familie zählen zu können.

Catja van de Platohoeve, geboren 2003 in Belgien

 

 Unsere kleine Schönheit ist eine richtige Hündin mit allen Characterzügen, die dazu gehören. Sie hinterfragt immer mal wieder die Nachhaltigkeit meiner Autorität und lässt sich auch gern mal um etwas bitten. Sie war sehr gelehrig und gern bei der Arbeit, sodass wir einige Erfolge bei Prüfungen und Zuchtschauen erreichen konnten:                 2005: 1. Platz Bundessiegerzuchtschau, Dortmund. 2006: 2. Platz Europesiegerzuchtschau, Dortmund. 2006: 1. Platz Jahressiegerzuchtschau, Belgien.

Leistungsprüfungen:

Begleithundeprüfung (BH), Ausdauerprüfung (AD), Zuchttauglichkeitsprüfung (ZTP; Wesens- und Characterprüfung im Schutzdienst), Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde 1 (VPG, Fährte, Unterordnung, Schutzdienst).

Im Sommer diagnostizierte unser Tierarzt schwere Spondylose und wir mussten den aktiven Sport sofort quittieren. Ein schwerer Schlag, aber da das Wohl und die Gesundheit unserer Hunde vor allem steht, machen wir nur noch Dinge mit ihnen, die den Körper nicht belasten. Abby läuft frei, geht schwimmen und wenn ihr nach Toben ist, darf sie das natürlich auch. Ich möchte meinen Hund lieber 2 Jahre glücklich spielen sehen, als 3 Jahre depressiv an der Leine laufen sehn...

Betty, französische Bulldogge, geboren Juli 2006

 Die Kleine wiegt schlappe 13 kg und ist Papas Schatz. Sie ist immer fröhlich, verschmust und stur ohne Ende, so wie sich das für eine Bulldogge gehört. Da sie aber jeden Spass mitmacht, zu allem und jedem freundlich ist und auch nach den 8ten Kommando super hört, kann man über verstopfte Ohren hinweg sehen... 

Wenn Sie Hilfe, Anleitung oder Beratung bei der Ausbildung/Erziehung Ihres Hundes suchen, stehe ich gerne zur Verfügung.Von Grunderziehung wie "Sitz", "Platz" der "Fuss" bis zur VPG-Prüfung helfe ich gerne weiter. Bei mir finden Sie zielgerichtetes Training auf grundlegender Basisarbeit ohne Zwang, Hektik und Gebrüll! Ich arbeite lieber mit Lob, Konsequenz, positiver Verstärkung und einer Sprache, die Hunde auch verstehen...

   VPG 1 - Prüfung Schutzdienst

Hier geht es nicht um ein "Scharf-Machen" eines Hundes. Beim Schutzdienst wird der Beutetrieb eines Gebrauchshundes trainiert und nicht der Wehrtrieb!!! Ausserdem wird auf absoluten Gehorsam trainiert. Die komplette Prüfung wird ohne Leine gelaufen. Weicht der Hund einmal aus dem Gehorsam oder lässt nach 2 maligem Komando nicht aus, gilt die komplette Prüfung als nicht bestanden! Abby hat brav bestanden...

  
  
  

 Happy, aber klätsch-nass nach der Fährte VPG 1!

Auf unbekanntem Gelände wird eine ca 400m lange Fährte nach Angaben des Prüfers gelegt. Darin werden 3 Gegenstände zurückgelassen, die der Hund verweisen muss (diese sind Naturgegenstände und sind nur 3x10x1 cm groß). Am Ende der Fährte muss der Hund sich ablegen.

Wir haben uns nicht mit Ruhm bekleckert, aber bestanden!!! Und ne Menge Spass war auch dabei!